Rotwein-Plätzchen-Rezept für Naschkatzen

Ja, auch an mydailywine ist das Thema Weihnachten nicht spurlos vorbeigegangen. Überall liegt Zimtgeruch in der Luft und die Supermarktregale platzen ja schon seit Anfang September mit Dominosteinen, Plätzchen und Schokoladen-Nikoläusen aus allen Nähten.

Aber es gibt es doch nichts Köstlicheres als selbstgemachte Plätzchen – am besten mit Wein und zum Wein. Für alle Naschkatzen, die sich ebenfalls gerne als Weihnachtsbäcker austoben wollen, hier unser vielfach gebackenes und bewährtes Rotwein-Plätzchen-Rezept:

Die Zutaten für den Rotwein-Plätzchen-Teig:
500 Gramm Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
200 Gramm Zucker
280 Gramm Butter
2 Teelöffel Zimt
6 Esslöffel Kakao
6 Esslöffel Rotwein
1 mittelgroßes Ei

Die Zutaten für die Füllung und die Glasur:
1/2 Glas Aprikosenkonfitüre (natürlich kann man auch jede beliebige Konfitüre verwenden)
250 Gramm Kuvertüre

Zubereitung:
Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und zusammen mit Butter und Zucker, Zimt, Kakao, Rotwein und dem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Nach dem Kneten den Teig in Frischalte- oder Alufolie wickeln und für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den abgekühlten Teig nach 30 Minuten aus dem Kühlschrank holen und auf einer mit Mehl bestreuten Fläche etwa 4 mm dick ausrollen und runde Plätzchen ausstechen. Wer keine Plätzchenschablonen hat, kann ersatzweise z.B. auch ein Schnapsglas zum Ausstechen verwenden.
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und bei Ober- und Unterhitze etwa 10-12 Minuten backen.
Nach dem Backen die Plätzchen aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Eine Hälfte der Plätzchen mit der Konfitüre bestreichen und die zweite Hälfte der Plätzchen jeweils als Deckel verwenden.
Die Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen und die Plätzchen zur Hälfte in die geschmolzene Kuvertüre tauchen. Wer es gerne etwas schokoladiger mag, kann die Rotwein-Plätzchen auch auf einer Gabel komplett in die Kuvertüre tauchen und dann zum Abtropfen auf ein Gitter legen.
Die Rotwein-Plätzchen schmecken natürlich auch ganz ohne Schokolade aber durch die Glasur bleiben die Plätzchen länger frisch.