Wein und Grillen

Grilling in the name of … Wein + Barbecue!

Auch wenn der Herbstcountdown langsam anläuft und die kürzeren Abende deutlich weniger lau daherkommen, muss man noch lange nicht aufs Grillen verzichten! Es gibt immer noch genug Sonnenstunden, die sich zum gepflegten Brutzel-Beisammensein nutzen lassen – dann eben tagsüber, z.B. am Wochenende.
Passend dazu verlosen wir in unserem aktuellen Gewinnspiel auf unserer Facebook-Seite einen tollen Gasgrill von Weber (Q 120) und leckere Weinpakete im Gesamtwert von 340 €. Damit kann die Gartenparty steigen, denn was gibt es Schöneres, als entspannt am Feuer zu sitzen und in die untergehende Sonne zu blinzeln, verführerischen Grillduft in der Nase und ein nettes Glas Wein in der Hand?
Wein und Grillen
Die Verlosung nehmen wir zum Anlass, endlich mal mit einem weitverbreiteten Vorurteil aufzuräumen: Auch wenn die Kerle am Feuer gerne behaupten, nur Bier sei das einzig wahre Grillgetränk, passen Grillen und Wein hervorragend zusammen! Das muss gar kein teurer Spaß mit edlen Tropfen werden, denn günstige Weine brauchen sich in dieser Hinsicht nicht zu verstecken (zu finden hier).
Wenn man sich vorher ein paar Gedanken macht, was auf den Teller kommen soll, finden sich viele Weine, die außerordentlich gut mit Gegrilltem harmonieren – egal ob es um kräftige Steaks und Burger, Hähnchenflügel, Gemüsespießchen, Grill-Käse oder Fisch geht.

Welcher Wein passt zum Grillen, und gibt es sonst noch was zu bedenken? Hier unsere Tipps:

  • Gehaltvolle, kräftige Rotweine können sich am besten gegen die Röstaromen und den Fettgehalt von Steaks, Burgern oder Bratwürstchen aus rotem Fleisch behaupten. Unsere Empfehlung: Tempranillo, Rioja, Syrah, Merlot, Dornfelder, Zinfandel oder Malbec.
  • Helles Fleisch, Fisch und Gemüse vertragen sich super mit trockenen, spritzig-leichten Weißweinen, Rosés oder Sekt. Unsere Empfehlung: Pinot Grigio, Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc oder Weißburgunder.
  • Eher fruchtige Weine passen perfekt zu den süßen Komponenten des Grillmenüs, z.B. zum Hähnchenspieß mit Backpflaumen, zum süß-sauren Dipp oder zur gegrillten Ananas.
  • Sekt, Proseccos oder Weine mit deutlicher Säure sind sehr gut geeignet, zwischendurch den Gaumen zu neutralisieren und für neue Geschmäcker bereit zu machen.
  • Es muss nicht immer Alkohol sein, denn alkoholfreie Weine (gibt es hier) werden immer leckerer und stehen ihren „echten“ Vorbildern in nichts nach.
  • Bowle oder Sangria waren nie ganz weg vom Fenster. Wie wär’s mit einer leckeren Mischung aus Wein, Sekt, Obstsaft und frischen Früchten?
  • Nicht nur als Getränk macht sich Wein ganz hervorragend, sondern er kann auch an anderer Stelle und schon viel früher zum Einsatz kommen. Habt Ihr schonmal eine würzige Wein-Marinade für Euer Grillfleisch ausprobiert?

Noch ein Wort zum Schluss: Selbstverständlich sind bei der Wein-Grillparty auch Biertrinker gern gesehen. Zum Ablöschen von Flammen ist Wein doch wirklich zu schade! Wir wünschen viel Glück beim Gewinnspiel und Spaß beim Grillen!