Glühwein selber machen

Glühweinrezept für Weinfreunde

Für mich gehören Weihnachten und Glühwein untrennbar zusammen. Umso bedauernswerter finde ich es, dass das, was einem da so alles unter der Bezeichnung „Glühwein“ angedreht wird, oftmals alles andere als lecker ist und auch gar nichts mehr mit einem guten Wein zu tun hat. Von den Kopfschmerzen, die man von der übersüßten Weinbrühe bekommt, mal ganz zu schweigen …
Dabei kann man Glühwein ganz einfach selbst machen – und zufälligerweise habe ich auch gleich ein Glühweinrezept zur Hand.
Glühweinrezept - Glühwein selber machen

Die Zutaten für das Glühweinrezept:
5 Flaschen Rotwein (jeweils 750 ml)
5 süße und saftige Orangen
1 Apfel
150 ml brauner Rum
5 Teelöffel Zimt
1 Vanilleschote
10 Gewürznelken
2 Sterne Sternanis
5 Kardamom-Samen
3 Pimentbeeren (getrocknet)
60 g Zucker (vorzugsweise brauner Zucker)
1 Topf mit 4 Liter Fassungsvermögen

Und so wird’s gemacht:
Das Glühweinrezept ist wirklich einfach: Zunächst werden die Orangen ausgepresst und ein wenig Fruchtfleisch zum Saft hinzugegeben. Danach den Apfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.
Den Sternanis im Mörser zu einem feinen Pulver zermalen. Danach die Nelken, die Pimentbeeren du den Kardamom hinzugeben und alles zusammen zerreiben.
Die 4 Flaschen Rotwein in Topf den geben und sanft erhitzen – keinesfalls kochen! Den Rum, den gepressten Orangensaft und die Apfelspalten zum Rotwein hinzugeben.
Die Vanilleschote wird der Länge nach aufgeschnitten und das Mark herausgestrichen und mit den gemahlenen Gewürzen und dem Zucker zum Rotwein-Mix hinzugegeben. Das Ganze gut umrühren und dann eine halbe Stunde lang auf kleiner Flamme erhitzen. Dabei unbedingt darauf achten, dass der Glühwein nicht kocht, da sonst der Alkohol verkocht.
Der Glühwein kann bei Bedarf natürlich noch nachgesüßt werden. Fertig!

Mein Tipp:
Man kann den Glühwein auch auf Vorrat kochen – in Flaschen abgefüllt (Apfelspalten und Gewürze sollten herausgesiebt werden) hält sich der Glühwein im Kühlschrank ohne Probleme 2 Wochen lang frisch. So hat man immer einen Glühwein im Haus, falls überraschend Gäste vorbeikommen.