Biowein - was ist das?

Biowein – Worauf muss ich achten?

Ich werde immer wieder gefragt, woran man erkennen kann, dass ein Wein ein echter Biowein ist. Die Antwort ist relativ einfach und kurz: Ein als Biowein gekennzeichneter Wein muss in jedem Fall von einem zertifizierten Bio-Händler verkauft werden – nur damit kann die Echtheit des Zertifikates garantiert werden. Einen zertifizierten Bio-Händler erkennt man an der DE-Öko-Nummer, die im Impressum angegeben werden muss.
Aber: Streng genommen gibt es – aus rechtlicher Sicht – erst ab dem 2012er Wein-Jahrgang Biowein. Alle vorhergehenden sogenannten Bioweine sind laut EU-Öko-Verordnung nur Weine aus Biotrauben. D.h. nicht der Wein ist „bio“ sondern die Trauben.
Biowein - was ist das?
Wichtig ist: Nur Weine mit einem EU-zertifizierten Bio-Siegel dürfen sich Biowein bzw. Wein aus ökologisch angebauten Trauben nennen. Zu den zertifizierten Bio-Verbänden, die die Hersteller und Anbieter von Bio-Produkten kontrollieren und Siegel vergeben, gehören z.B. Demeter, Bioland, Ecovin, Naturland, Bio Austria (Österreich), Ecocert (Frankreich), Agriculture Biologique (Frankreich), aber auch andere Verbände, die gemäß der EU Bio-Verordnung die Bio-Anbieter kontrollieren.
Alle bei mydailywine angebotenen Bioweine tragen ein zertifiziertes Siegel. Und selbstverständlich ist mydailywine ein zertifizierter Bio-Händler. Damit können wir garantieren, dass wir „echte“ Bioweine im Sortiment haben und nicht nur Weine, die sich mit falschen Federn schmücken.
Und abschließend möchte ich allen Skeptikern und Zweiflern empfehlen, einfach mal einen Biowein zu verkosten, um sich selbst davon zu überzeugen, dass Bioweine schmecken.

Ein Kommentar

  1. Bioweine schmecken nicht nur, viele Biowinzer gehören heute inzwischen auch zu Weltspitze, was die Qualität anbelangt.

Kommentare sind geschlossen.